Abfahrt vom Matzleinsdorfer Platz zum Margaretengürtel wird zur Baustelle

Dort wo heute die Abfahrt vom Matzleinsdorfer Platz zum Margaretengürtel ist, wird in Zukunft U-Bahn-Baustelle sein. Weil dann über mehrere Jahre hier kein PKW durchfahren kann, wird mit einer Rampe eine neue Gürtelauffahrt errichtet.

Einspurige Rampe als Gürtelzufahrt Richtung Westbahnhof

Die Rampe wird einspurig sein und auf den Gürtel Richtung Westbahnhof führen. Sie ersetzt somit die jetzige Fahrbahn aufseiten des 5. Bezirks. Mit der Rampe ist während der gesamten U2-Bauzeit die Auffahrt auf den Gürtel möglich, sowohl von der Triester Straße kommend, als auch vom Matzleinsdorfer Platz aus.

Während Bauarbeiten nur eine Gürtel-Fahrspuren pro Richtung befahrbar

Im Juli 2019 beginnen die Bauarbeiten für die Rampe im Bereich der Gürtelunterführung Matzleinsdorfer Platz. Das Rampen-Fundament wird entlang des aktuellen Mittelstreifens errichtet. Dafür muss temporär der Gürtel eingeengt werden – in den Sommermonaten zwischen Juli und September 2019 steht dann eine, statt zwei Fahrspuren, pro Richtung zur Verfügung.

Ab voraussichtlich Oktober wird die vorübergehende Einengung am Gürtel wieder aufgehoben und beide Spuren pro Fahrtrichtung tagsüber zur Verfügung stehen. Die Arbeiten für die Rampe werden noch bis Jahresende 2019 fortgeführt, ab Oktober wird die Spureinengung nur noch nachts und an Wochenenden notwendig sein.

Da die fertiggestellte Rampe zwischen den Fahrspuren der Gürtelunterführung stehen wird, wird der Margaretengürtel seine zwei Spuren je Fahrtrichtung behalten.

Die Station Matzleinsdorfer Platz
Bauphasen und Verkehr