Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Station Karlsplatz

U5 – Station Karlsplatz

Einer der größten Verkehrsknoten der Wiener Linien wird zur Endstation der neuen U5.

Der Karlsplatz bekommt direkte Verbindung nach Hernals

Rund 233.000 Fahrgäste frequentieren die Station täglich. Die Opernpassage wird als Teil der Haltestelle jeden Tag von rund 300.000 PassantInnen benutzt. Durch die U5 erhält der Karlsplatz eine direkte Anbindung an den 9. und an den 17. Bezirk.

Eine Vielzahl architektonisch eindrucksvoller und wichtiger Bauwerke rund um den Karlsplatz – die Secession, die Karlskirche, das Künstlerhaus, der Musikverein, das Wien Museum und die Technische Universität – sind dann auch vom AKH und vom Campus der Universität Wien direkt erreichbar.

U5 übernimmt Bahnsteige der U2

Während die Bahnsteige der U1 mit 24,63 Metern unter dem Niveau der Kärntner Straße weiterhin an der tiefsten Stelle der Station liegen werden, übernimmt 2 Ebenen darüber die U5 die ehemaligen Gleise der U2. Dort werden für den vollautomatischen Betrieb Bahnsteigtüren integriert.

Um  eine weitere Teilsperre der U2 zu vermeiden, erfolgen diese Arbeiten während die U2 rund 2 Jahre beim Schottentor enden muss (ab 2020). In dieser Zeit bekommt die U2 einen neue Tunnel zwischen den Stationen Schottentor und Rathaus, die Station Rathaus wird auf die Unterquerung durch die neue U2-Strecke vorbereitet und die Strecke der neuen U5 muss unter der Landesgerichtsstraße an den bisherigen U2-Tunnel angeschlossen werden. Diese umfangreichen Arbeiten sind bei laufendem Betrieb nicht möglich.

Umbaubeginn: ab 2020
Tiefe: 15 Meter

Ich finde es super: Je besser die öffentlichen Linien in Wien ausgebaut sind, desto weniger Verkehr ist in der Stadt, weil Menschen auf die Öffis umsteigen.

Christine
ChristineJuristin, 46

Ausweichmöglichkeiten

Während die U2 beim Schottentor endet, ist der Karlsplatz mit U1 und U4 erreichbar. Für den Weg Richtung Schottentor wird die Straßenbahn-Linie E2 die Ringlinien D, 1, 2 und 71 unterstützen, die in diesem Abschnitt parallel zur U2-Strecke verlaufen und eine gute Ausweichmöglichkeit darstellen.

Umsteigemöglichkeiten

Die U5 trifft hier künftig auf U1, U4, Badner Bahn sowie die Straßenbahnen D, 1, 2, 62 sowie71 und die Busse 3A, 4A, 59A sowie 360. Ein Teil der Anschlüsse ist durch eine rund 200 Meter lange unterirdische Passage zu Fuß erreichbar.

Gut zu wissen

Nach der Teilsperre soll die U2 frühestens ab 2022 wieder wie bisher beim Karlsplatz enden. Erst nach Beendigung aller Arbeiten für die 1. Baustufe der neuen U2, wird sie vom Schottentor über das Rathaus bis zum Matzleinsdorfer Platz fahren.

Alle neuen Stationen der U5

© wien.at: Magistrat der Stadt Wien, Rathaus, A-1082 Wien | Datenschutzrichtlinien | Impressum gemäß § 24 MedG Abs. 3
Verantwortlich für Inhalte: Wiener Linien
Stadt Wien Wiener Linien