Eine neue Tankstelle für die U-Bahn?

Hinter dem Rathaus wird aktuell eine Tankstelle gebaut – als Vorarbeit für das Linienkreuz U2xU5. Klingt komisch, ist aber so.

Die vermutlich kleinste Tankstelle Wiens befindet sich direkt hinter dem Rathaus am Friedrich-Schmidt-Platz. Ohne das Schild, wäre sie als solche gar nicht zu erkennen, für die Stadt ist sie jedoch nicht wegzudenken.

Denn hier tanken nicht nur die Fahrzeuge der Magistratsdienstellen – vom Müllwagen bis zum Laubsauger – diese Tankstelle versorgt auch das Notstromaggregat des Rathauses und der umliegenden Amtshäuser.

Die kleine Tankstelle leistet Großes. Wo sie ist, kann sie dennoch nicht bleiben, da genau dort der neue Hauptaufgang für die U2xU5-Knotenstation entstehen wird: Die unterirdischen Tanks und das kleine Häuschen müssen daher übersiedeln.

  • Bis September wird hier gearbeitet. Dann kann die Fahrspur wieder freigegeben werden.

  • Die Tankstelle versorgt in erster Linie das Notstromaggregat des Rathauses. Ihren privaten Pkw können Sie hier nicht betanken.

    Die kleinste Tankstelle Wiens am Friedrich-Schmidt-Platz hinter dem Rathaus

6 Monate Bauzeit für neues Zuhause

Seit Anfang März wird in der Felderstraße bereits an einer neuen Tankstelle gearbeitet. Gegraben wird unter dem wachsamen Auge der StadtarchäologInnen, denn gerade in der Innestadt weiß man im Vorfeld nie, ob nicht auch historische Schätze zum Vorschein kommen.

Anfang September werden die Wiener Linien die neu errichtete Tankstelle an die Stadt Wien übergeben, bevor frühestens 2020 der U-Bahn-Bau beginnt. Einer lückenlosen Versorgung steht somit nichts im Weg.