Planmäßige Wiedereröffnung der U4-Station Pilgramgasse Ende Jänner 2020, Fahrgastbetrieb trotz U2-Großbaustelle – Barrierefreiheit eingeschränkt

Die U2-Vorarbeiten direkt unter der U4-Station Pilgramgasse, für die eine Sperre der Station erforderlich war, sind so gut wie abgeschlossen. Zeitgleich mit der U4-Sanierung wurde die zukünftige U2xU4-Knotenstation fit für den Öffi-Ausbau gemacht. Während die U4 Ende Jänner 2020 planmäßig wieder in beiden Richtungen in der Station Pilgramgasse halten wird, bleibt die U-Bahn-Station am Wienfluss bei aufrechtem Fahrgastbetrieb eine beeindruckende U-Bahn-Großbaustelle.

Sichereres Ein-, Aus-, und Umsteigen während der U2-Bauzeit

Ab der Wiedereröffnung der Station Pilgramgasse Ende Jänner 2020 erreicht man die Station über die Stiegenauf- und -abgänge beim Otto-Wagner-Gebäude. Vom Bahnsteig Richtung Hütteldorf (stadtauswärts) wird eine eigens errichtete, witterungsgeschützte, temporäre Rampe Richtung Ramperstorffergasse führen. Aufgrund einer abschnittsweisen Steigung der Rampe von ca. 10 Prozent bitten die Wiener Linien bei der Benutzung dieses Aufgangs besonders achtsam zu sein!

Der Bahnsteig Richtung Heiligenstadt wird über einen Treppenturm erreichbar sein. Die Wiener Linien empfehlen Personen, die stadteinwärts Richtung Heiligenstadt fahren und einen barrierefreien Zugang zur Station Pilgramgasse benötigen, bis zur Station Karlsplatz weiterzufahren. Dort kann man über den Mittelbahnsteig direkt in die U4 Richtung Hütteldorf umsteigen und bei der U4-Station Pilgramgasse den Rampenaufgang nutzen. Alternativ kann die Pilgramgasse durch zahlreiche Buslinien wie 12A, 13A, 14A, 57A und 59A barrierefrei erreicht werden.

Aufrechterhaltung des Fahrgastbetriebs ermöglicht nur teilweise Barrierefreiheit

Im Zuge der bisherigen Bauarbeiten wurde unter anderem das Stationsgebäude bei der Ramperstorffergasse und damit auch die bestehende Aufzuganlage abgetragen. Weil hier über mehrere Jahre an der neuen unterirdischen U2-Station unter dem Wienfluss gebaut wird, können die Aufzugsanlagen während der tiefgreifenden Bauarbeiten nicht betrieben werden.

Mit der Inbetriebnahme der U2xU4-Station Pilgramgasse ab voraussichtlich 2027 wird die Station mit modernen Aufzugsanlagen auf beiden Bahnsteigen natürlich wieder komplett barrierefrei sein – wie im Übrigen alle U-Bahn-Stationen in Wien. Das denkmalgeschützte Otto-Wagner-Gebäude und die Stiegen bleiben ebenso erhalten.

Ombudsstelle U2 Pilgramgasse 

Franz Schwarz

pilgramgasse@wienerlinien.at

01/7909-67 830